Unsere Anlässe

01.02.2019 - Findet uns

Ursprünglich war ein Werwolfabend geplant unter dem Namen "Findet uns". Doch es kam alles anders.

Es war ein Gruppenfoto geplant, aber zu dem kam es erst am Schluss. Der Grund war, dass die Blauringfahne samt einem Handy einer Leiterin gestohlen wurde. Von diesem Handy aus hat der Dieb Sprachnachrichten an die Scharleiterin gesandt. Dies mit einer Stimme, die verzerrt und unerkennbar war. Die Stimme gab Befehle und stellte Aufgaben, welche erledigt werden mussten, um die Fahne und das Handy zu retten. Hinweise gab es immer durch Leuchtstäbe, welche durch das ganze Dorf verteilt waren und eine Spur ergaben. Eine Aufgabe bestand darin einen Baum mit den Leuchtstäben zu formen, zu fotografieren und an den Dieb zu senden. 

Die Lichtspur führte zum Dorfladen, wo die Blauringmädchen zwei unbeteiligte Leiterinnen fanden. Der Dieb hatte diese gefesselt und die Blauringfahne abgelegt. Darauf verschwand er in die Dunkelheit. Das Handy wurde zum Schluss wieder im Heim gefunden.

War dies wirklich ein Dieb oder haben sich die Leiterinnen einen Streich erlaubt?